Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Migrationskirchen

Kantonalkirche und Kirchgemeinden pflegen mit den evangelischen Migrations- und Freikirchen fruchtbare Beziehungen. Migrationsgemeinden sind Kirchen oder christliche Gemeinschaften von Menschen anderer Sprache und Herkunft.

Untenstehend finden Sie Informationen zur interkulturell gelebten und gelehrten Religion im Kanton St. Gallen. Wenn Sie Fragen haben oder weitere Kontakte aus anderen Weltregionen suchen, zögern Sie nicht, sich bei der Arbeitsstelle Weltweite Kirche zu melden.

Kontakt: Pascal Bazzell, T 071 227 05 50

 

All Souls Protestant Church

Die All Souls Protestant Church ist die englischsprachige Gemeinde der St.Galler Kirche. Reverend Scotty Williams leitet die Gemeinde. Er stammt aus Louisiana und war bisher in der International Protestant Church in Zürich tätig. Die Gemeinde feiert regelmässig englischsprachige Gottesdienste. Zudem trifft sich eine Gruppe vierzehntäglich zur Bibellektüre.

CAS Interkulturelle Theologie und Migration

In einer sich globalisierenden Gesellschaft drängen interkulturelle und interreligiöse Fragen stärker ins Bewusstsein. Auch das Christentum und die kirchlichökumenische Landschaft in der Schweiz differenzieren sich gegenwärtig aus. Sind Sie interessiert, diese Umbrüche aus theologischer Perspektive zu reflektieren? Haben Sie Freude daran, Menschen aus verschiedenen Kirchen und Kulturen kennenzulernen? Sind Sie bereit, sich mit unterschiedlichen Theologien auseinanderzusetzen? Sie sind herzlich eingeladen zum CAS Interkulturelle Theologie und Migration.

Inhalt

Einjährige theologische Weiterbildung, bestehend aus einem Einführungsnachmittag, 10 Wochenendseminaren (Freitagabend 18 Uhr bis Samstagabend 17 Uhr) und Vertiefungstreffen (monatlich, regional). Der Kurs bringt Teilnehmende aus unterschiedlichen kulturellen Kontexten, theologischen und kirchlichen Prägungen miteinander ins Gespräch. Erfahrungsbezogenes Lernen und die Stärkung praxisrelevanter Kompetenzen stehen im Vordergrund.

Für mehr Informationen: www.migrationskirchen-weiterbildung.ch