Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Freiwilligenarbeit - ein Gewinn für alle

Freiwillig engagierte Menschen gestalten das kirchliche Leben massgeblich mit. Sie machen die Kirchgemeinde farbiger, lebendiger und wirken oft über die Kirchgemeinde hinaus.

Behörden und Mitarbeitende sind verantwortlich für die strukturelle Verankerung der Freiwilligenarbeit in der Kirchgemeinde. Freiwillige dürfen eine sorgfältige Einführung, Begleitung und Anerkennungskultur erwarten.

Dazu dienen der vorliegende Leitfaden und die ergänzenden Arbeitsinstrumente, welche seit Jahren erfolgreich in den Kirchgemeinden eingesetzt werden.

 

Beratung der Arbeitsstelle Diakonie zu folgenden Themen:

  • Leitziele, Leitfaden zu Freiwilligenarbeit entwickeln (was wollen wir mit FWA erreichen?)
  • Gemeinsames Verständnis über Definition und Standards von Freiwilligenarbeit und Abgrenzung zu anderen
  • Tätigkeiten erarbeiten (Welche Tätigkeiten werden in der Kirchgemeinde gebraucht? Was bringen Freiwillige mit?)
  • Planung von Freiwilligenarbeit (Rahmenbedingungen erarbeiten / strategisch und operativ verankern)
  • Gewinnen und Begleitung von Freiwilligen
  • Anerkennungskultur als Alternative zu Entschädigungen
  • Öffentlichkeitsarbeit (wie und wo können potentielle Freiwillige erfahren, dass ihre Zeit willkommen ist und in welchen Bereichen können sie sich einbringen?)
  • "Freiwilligenarbeit ist im Wandel – Partizipation soll möglich sein" (ich habe eine Idee oder sehe einen Bedarf, wo finde ich Gehör in den Kirchgemeinden?)
  • Arbeitsinstrumente einführen und umsetzen, Z.B. Dossier Freiwillig engagiert
  • Einfache Controllinginstrumente (z.B. Erfahrungsaustausche, Evaluationen,...) anwenden zur Weiterentwicklung der Freiwilligenarbeit (Freiwillige haben gute Ideen – wer hört sie?)

  • ... oder eine speziell für Sie zusammengesetzte Beratung 

 

Als Beispiel:
aus einer Beratung entstandenes
Infoheft zur "Freiwilligenarbeit der Reformierten Kirchgemeinde Buchs"

 

 

 

Basisunterlagen Freiwilligenarbeit
Dossier 'Freiwillig engagiert'
Konzepte Freiwilligenarbeit: Beispiele aus Kirchgemeinden