Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Gemeindegründung: "All Souls Protestant Church"

Der Ältestenrat (links) übergibt die Leitung von "All Souls" an den neuen Vereinsvorstand (rechts).
Augustin Saleem

Kurz vor dem Jahreswechsel war es so weit: Nach dreijähriger Projektphase wurde die englischsprachige Gemeinde «All Souls Protestant Church» in St.Gallen gegründet. So brauchte es rund 60 Jahre, bis unter dem Dach der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen wieder einmal eine neue Kirchgemeinde entstehen konnte.

Vor drei Jahren kam der amerikanische Pfarrer Scotty Williams nach St.Gallen. Der kantonale Kirchenrat hatte ihm den Auftrag übertragen, für die englischsprachige Community der Region eine Gemeinde aufzubauen. So lud er fortan in die reformierte Kirche Rotmonten zu Gottesdiensten und Bibelstudien. Mit Erfolg: Langsam entwickelte sich eine Gemeinschaft, die in der neuen englischsprachigen Gemeinde Heimat fand. Er verstehe seine Arbeit nicht lediglich als Dienstleistung in englischer Sprache, betont Scotty Williams. «Sonst hätte man bei den üblichen Gottesdiensten einfach einen Übersetzungsdienst einrichten können». Viel mehr vereinige «All Souls» eine Gemeinschaft von Menschen mit gemeinsamen spirituellen Bedürfnissen. Es sind dies internationale Mitarbeiter, die für einige Jahre in der Ostschweiz tätig sind,

Austauschstudenten, die für ein Semester an der HSG studieren oder Paare, von denen der Partner oder die Partnerin englischsprachig ist.

«Die Gemeinde hat sich inzwischen so gut etabliert, dass nach der dreijährigen Projektphase All Souls eigenständig werden kann», sagt Heinz Fäh, Kirchenrat der Evangelisch-reformierten Kirche und Initiant der englischsprachigen Gemeinde. So gründeten er mit seinen Mitstreitern den Trägerverein «All Souls Protestant Church, St.Gallen und Ostschweiz», der bisherige Ältestenrat wurde durch einen Vereinsvorstand ersetzt und die Finanzierung breiter abgestützt. Vorbild für die Organisationsform war die Eglise française, die ebenfalls unter dem Dach der St.Galler Kantonalkirche eine eigenständige Gemeinde darstellt. So sind nun auch die reformierten städtischen Kirchgemeinden sowie die Appenzeller und die Thurgauer Landeskirchen in der Trägerschaft dabei. Er freue sich sehr, dass es gelungen sei, All Souls zu etablieren, sagt Heinz Fäh.

Scotty Williams ist fortan mit einem Pensum von fünfzig Prozent als Pfarrer für All Souls tätig. Dem Vereinsvorstand steht der Wittenbacher Hannes Schmidt vor und Heinz Fäh begleitet fortan die Trägerschaft der Gemeinde.

Hier geht es zur Website von "All Souls Protestant Church".

Zurück