Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Die Pfarrperson geht - was tun?

Die Arbeitsstelle Gemeindeentwicklung und Mitarbeiterförderung erarbeitet Stellenkonzepte mit Vorsteherschaften und berät Pfarrwahlkommissionen.

Was tun, wenn eine Pfarrstelle neu zu besetzen ist? Der "Leitfaden für eine Pfarrwahlkommission" GE 51-35 beschreibt Ausgangslage, nötige Unterlagen und Aufgaben einer Pfarrwahlkommission.

Die Arbeitsstelle unterstützt Sie die richtige Pfarrpersonen zu finden - durch Startberatung der Pfarrwahlkommissionen für ihre Arbeit, in einer Retraite oder in einem Workshop für Kirchenvorsteherschaften.

Das Stellenkonzept aktualisieren

Die Arbeitsstelle Gemeindeentwicklung und Mitarbeiterförderung unterstützt aber auch bei anderen Personalwechseln. Denn sinnvollerweise wird vor der Neubesetzung von Pfarrpersonen oder Mitarbeitenden aus den sozialen und diakonischen Diensten mit einem Blick über den Gartenzaun hinaus das ganze Stellenkonzept durchleuchtet und aktualisiert: Was oder wen braucht unsere Gemeinde tatsächlich?

Elektronischer Stellenbeschrieb STEBE

Aktuell wird eine St.Galler Version des elektronischen Stellenbeschriebs STEBE der Berner Landeskirche erarbeitet. Er soll mithelfen:

  • das Gespräch bezüglich Stellenfragen zwischen kirchlichen Mitarbeitenden und ihren Kirchenvorsteherschaften zu verbessern.
  • das Pensum von Pfarrpersonen und Leuten im sozialen und diakonischen Diensten realistisch einzuschätzen.
  • Veränderungen im Stellenkonzept einer Kirchgemeinde berechnen zu können.

Ziel ist, dass die St.Galler Version 2018 läuft.

Unterstützung bei der Neubesetzung von Stellen