Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Religions- und kulturgeschichtliche Führungen

mit den Theologen Walter Frei und Charlie Wenk.

 

Informationen:

Die Führungen finden bei jedem Wetter statt. Es sind keine Anmeldungen nötig. Treffpunkt bei der jeweiligen Veranstaltung beschrieben. Textblätter werden abgegeben. Kollekte.

Weitere Informationen:
www.stgaller-geschichten.org   

Walter Frei,  071 278 12 64, walterfrei@stgaller-geschichten.org
Charlie Wenk, 071 288 65 88, charlie.wenk@gmx.ch 

 

Führungen

Dienstag 1. Mai 2018 14.30-16.00 Uhr
Wiborada – Inklusin, Beterin, Beraterin, Visionärin, Märtyrerin.
Vorbild auch für unsere Zeit? Stadtführung mit dem Theologen Charlie Wenk.
Treffpunkt bei den Türmen der Kathedrale.

 

Dienstag 8. Mai 18.00-19.30 Uhr
"Kunst im Quartier"
Quartierbummel vom Sömmerli zur Waldau mit Walter Frei. Eine Veranstaltung des Quartiervereins Lachen, für jedermann.
Treff beim Spielplatz an der Kreuzung Lilienstrasse / Rosenfeldweg.

 

Dienstag 15. Mai 14.30-16.00 Uhr
Geschichten von Juden in St. Gallen.
Die Stickereiexportfirma Iklé Frères und das Wiener Café Neumann. Aber auch Antisemiten wie Stadtpolizeikommandant Carl Kappeler und Stadttheater-Direktor Theodor Modes. Stadtführung mit Walter Frei.
Treff beim Rathaus am Bahnhof.

 

Pfingstdienstag 22. Mai 14.30-16.00 Uhr
Guter und schlechter Geist im alten St. Gallen.
Krisen und Skandale, Höhepunkte und Leuchtmomente in der Stadtgeschichte.  Stadtwanderung mit dem Theologen Charlie Wenk.
Treff am Brunnen Gallusplatz.

 

Donnerstag 24. Mai 18.00-19.30 Uhr
Paracelsus – Seelsorger! Mit-Reformator??
Der Mediziner und Laientheologe Theophrastus Paracelsus reagiert in St. Gallen auf die Ängste der Umbruchszeit um 1531: seine drei Flugschriften argumentieren vom Evangelium her. Altstadtwanderung mit Walter Frei, bis zum Klosterplatz.
Treff beim Vadian-Denkmal am Marktplatz.

 

Montag 28. Mai 14.30-16.00 Uhr
Das St. Galler Reformations-Team.
Leutpriester Wolfgang Burgauer, Pfarrhelfer Wolfgang Wetter und Schulmeister Dominikus Zili; später auch Sattlermeister Johannes Kessler und Tischler Johannes Furtmüller.  Rundgang mit Walter Frei.
Treff beim Eingang der Kirche St. Laurenzen.

 

Mittwoch 30. Mai 18.00-19.30 Uhr
Die St. Galler Täuferbewegung in der Reformationszeit.
Der Wunsch nach einer freien christlichen Kirche, der Märtyrer Hans Krüsi. Ihr Bibelglaube, der Brudermord Schugger. Altstadtwanderung mit Walter Frei.
Treff bei der Kirche St. Mangen.

 

Freitag 1. Juni 14.30-16.00 Uhr
St. Galler Bischöfe in den Herausforderungen ihrer Zeit
.
Wie die Bischöfe St. Gallens agierten und reagierten in den Turbulenzen des Kulturkampfes, in der Zeit der Arbeiterbewegungen, in der Epoche des Nationalsozialismus und in der Moderne. Welche Partner und welche Kontrahenten suchten sie sich? Wo war und ist das Gegeneinander und wo das Miteinander von Kirche und Gesellschaft? Welche Rolle spielt der Bischof heute und wie steht es mit der Oekumene? Führung mit dem Theologen Charlie Wenk.
Treff beim Brunnen Gallusplatz.

 

Montag 4. Juni 18.00-19.30 Uhr
Ein Gang durchs Linsebühl
Das Quartier und sein Ruf im Laufe der Zeit: Wichtige Gebäude – Schwierige Situationen, spezielle Persönlichkeiten – Neuaufbrüche und ein Miteinander trotz Verschiedenheiten. Quartierspaziergang mit Charlie Wenk, Theologe.
Treffpunkt beim Schibenertor

 

Montag 11. Juni
Nachmittagswanderung von Heiden zum Chindlistein
(alten Ritualplätzen)
mit Charlie Wenk. 3 bis 4 Std. unterwegs, teilw. steile Wege. Gute Schuhe, Getränk! Möglicher Treff am Bahnhofplatz St. Gallen um 13.10 Uhr (Postauto 13.23 Uhr).
Start beim Schwimmbad Heiden 14.15 Uhr.

 

Dienstag 19. Juni 14.45- ca. 16.30 Uhr
Rundgang in Konstanz: Juden, Hexen, Dissidente und andere Minderheiten im alten Konstanz.

Stadtwanderung in Konstanz mit dem Theologen Walter Frei. Möglicher Treff in St. Gallen 13.15 Uhr in der Bahnhofhalle (Abfahrt S 8   13.35 Uhr).
Start beim Ausgang Schweizerbahnhof Konstanz um 14.45 Uhr.

 

Donnerstag 21. Juni 18.00-19.30 Uhr
Berühmte St. Galler Frauen.
Frauen, deren Ruhm bekannt ist und solche, die es verdient hätten, berühmt zu werden. Vom Patriarchat zur Frauenbefreiung und zu einem Miteinander in Gleichwertigkeit. Altstadtwanderung mit Charlie Wenk, Theologe.
Treff bei der Kirche St. Mangen 

 

Montag 25. Juni 14.30-16.00 Uhr
St. Gallen um 1800:  Der Franzoseneinfall
Das Ende des katholischen Klosterstaats und der evangelischen Stadtrepublik, die Kantonsgründung. Stadtrundgang mit Walter Frei.
Treff beim Karlstor oben.

 

Freitag 29. Juni 18.00-19.30 Uhr
Sümpfe und Bäche, Brunnen und Bäder im alten St. Gallen
Das Wasser als Lebenselement einer Stadt und wertvolles Gut, Grund zum Streit und zum kooperativen Miteinander. Altstadtwanderung mit Charlie Wenk, Theologe: vom ehemaligen Müllertor  bis zum Broderbrunnen.
Treffpunkt bei der Talstation der Mühleggbahn.

Di 1. Mai, 00.00 - Fr 29. Juni, 23.59 Uhr
Stadt St.Gallen
Arbeitsstelle kirchliche Erwachsenenbildung
Theologen Walter Frei und Charlie Wenk
Kollekte CHF

Zurück