Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Ökumenische Fachveranstaltung

für Beauftragte Diakonie und Weltweite Kirche und alle Engagierten im Flüchtlingsbereich

 

Zum Thema "Neuerungen im Asylbereich ab 2019/Integrationsagenda des Kantons St.Gallen" laden ein:

  • Evang.-ref. Kirche des Kantons St.Gallen - Arbeitsstellen Diakonie und Weltweite Kirche 
  • Bistum St.Gallen - Amt für Pastorales und Bildung
  • Ökum. Kommission für Asyl und Flüchtlingsfragen

 

Programm:

  1. Begrüssung
    Franz Kreissl, Pastoralamt und Ko-Präsident der ökum. Kommission für Asyl- und Flüchtlingsfragen
  2. Neuerungen im Asylbereich ab 2019
    Was verändert sich ab 2019?
    Wie sind die Abläufe, welche Auswirkung gibt es für die Kirchgemeinden/Pfarreien?
    Wie geht das mit den «Übrigen»?
    Wie funktioniert der neue Rechtsschutz?
    Tilla Jacomet, HEKS Rechtsberatungsstelle für Asylsuchende
  3. Das neue Betreuungskonzept des Kantons St. Gallen
    Asylsuchende, die wahrscheinlich ein Bleiberecht erhalten, werden verstärkt auf ihr Leben in der Schweiz vorbereitet. Die Aufenthaltsdauer von Personen, die einen negativen Asylentscheid erhalten haben, soll durch klare Rahmenbedingungen und einer Rückkehrförderung reduziert werden.
    Markus Laib, Migrationsamt St.Gallen

  4. Pause

  5. Integrationsagenda 2019: Bereich Arbeitsmarktqualifizierung
    In der Integrationsagenda Schweiz wird ab 2019 die Förderung von Ausbildungen und Arbeitsmarktintegration ein Schwerpunkt sein. Mit welchen beruflichen Massnahmen werden Flüchtlinge und vorläufig aufgenommene Personen fit für den Arbeitsmarkt gemacht? 
    Daniela Eigenmann, Kompetenzzentrum Integration und Gleichstellung

  6. Verabschiedung
    Heinz Fäh, Kirchenrat, Pfarrer und Ko-Präsident der ökum. Kommission für Asyl- und Flüchtlingsfragen

 

Auskunft:

Maya Hauri Thoma
Arbeitsstelle Diakonie der Evang.-ref. Kirche des Kantons St.Gallen
071 227 05 61 / hauri@ref-sg.ch

 

Dienstag 11. Dez 2018
14.00 – 17.00 Uhr
Arbeitsstelle Diakonie,
Arbeitsstelle Weltweite Kirche
keine
Do 6. Dez

Zurück