Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Missionssynode 2021 - verschoben auf 2022

Die Missionssynode 2021 steht unter dem Motto "Leben, heilen, teilen - together for our world".

Mission 21 setzt gemeinsam mit über 70 Partnerkirchen und Partnerorganisationen vielfältige Zeichen der Hoffnung. Das Missionswerk ist den Menschenrechten verpflichtet und engagiert sich als Teil der Weltweiten Kirche für Gerechtigkeit, Religionsfreiheit und Frieden. Ein Leben in Würde bedeutet: Ein Leben in Frieden und Gerechtigkeit mit ausreichend Nahrung, mit Zugang zu Gesundheitsversorgung und Bildung – für alle Menschen, ungeachtet ihres Geschlechts und ihrer ethnischen, religiösen und kulturellen Zugehörigkeit sowie ihrer sexuellen Orientierung. Die langfristig angelegte Entwicklungs- zusammenarbeit in über 100 Projekten in 20 Ländern in Afrika, Asien und Lateinamerika orientiert sich an den Nachhaltigkeitszielen der UNO-Agenda 2030. Das Missionswerk versteht sich als Lerngemeinschaft, die Menschen aus verschiedenen Ländern und Kulturen verbindet. Spezielle Programme richten sich an junge Erwachsene und vernetzen diese weltweit untereinander.

In der jährlich tagenden Missionssynode (Parlament) sind die Partner*innen direkt an der strategischen Ausrichtung des Werks beteiligt. Neben den statuarischen Geschäften laden verschiedene öffentliche Veranstaltungen alle Interessierten zum Austausch, zum Lernen und zum Feiern der gemeinsamen Glaubensgrundlage ein.

Sa 4. – So 12. Juni 2022
Chur und Davos
Arbeitsstelle Weltweite Kirche

Zurück