Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

3. Ittinger Tagung für Gemeinden des Aufbruchs

In einer Zeit, in der sich die Gesellschaft immer schneller verändert, müssen sich auch die Kirchen auf die neuen Entwicklungen einstellen. Dabei geht es in erster Linie nicht um viele neue Projekte. Im Zentrum steht eine geistliche und theologische Erneuerung. Doch wo können wir Gottes Geist im Alltagsgeschäft einer Kirchgemeinde entdecken? Wie kann man eine Kirchgemeinde leiten und dabei aus den Quellen göttlicher Kraft schöpfen? Wie kann es gelingen, im Umgang mit der Traktandenliste in Sitzungen Raum zu lassen für Geistgewirktes?

 

Gestaltung

Die Tagung setzt sich aus inhaltlichen Impulsen, der Arbeit mit Bibeltexten, dem Austausch zur Situation in der eigenen Gemeinde und einer Abendmahlsfeier zusammen. Die Teilnehmenden lernen praktische Elemente und Methoden kennen, die es ihnen erleichtern, Spiritualität und Tagesgeschäft zu verknüpfen.

Teilnehmende

Erfahrungen zeigen, dass ein Aufbruch in einer Gemeinde vor allem dann erfolgsversprechend ist, wenn er getragen wird von einer Gruppe von Menschen mit einer gemeinsamen Vision. Deshalb bitten wir, dass sich mindestens zwei Personen aus einer Gemeinde anmelden.

Referenten

Reiner Knieling, Professor für Praktische Theologie, Leiter des Gemeindekollegs der VELKD (Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands)

Isabel Hartmann, Pfarrerin, stellvertretende Leiterin des Gemeindekollegs

Veranstalter

Netzwerk Aufbruch Ost. Das «Netzwerk Aufbruch Ost» verbindet Menschen aus Gemeinden, die neue Wege gehen, sich im Aufbruch befinden oder nach Visionen suchen. Das Netzwerk will dabei auch Erfahrungen aus dem internationalen Kontext mit der Schweizer Realität in Dialog bringen, um daraus neue Ansätze für die praktische Gemeindearbeit zu gewinnen.

Leitungsteam Netzwerk Aufbruch Ost

Pfr. Heinz Fäh, Kirchenrat; Pascal Bazzell und Lilian Sonderegger, Arbeitsstelle Weltweite Kirche SG; Pfr. Markus Ramm, Arbeitsstelle Gemeindeentwicklung und Mitarbeiterförderung; Pfr. Thomas Bachofner, tecum – Zentrum für Spiritualität, Bildung und Gemeindebau der Landeskirche Thurgau

Musikalische Begleitung

Andreas Hausammann, Arbeitsstelle populäre Musik

Datum

Sonntag, 8. März, 14.00 Uhr, bis Montag, 9. März 2020, 17.00 Uhr

Ort

Kartause Ittingen, 8532 Warth TG

Kosten

Fr. 215.- im Einzelzimmer, Fr. 185.- im Doppelzimmer, Vollpension

Anmeldung

Online-Anmeldung auf www.tecum.ch (elektronisches Anmeldeformular ausfüllen) oder per Tel. 052 748 41 41

Bitte angeben: Vorname, Name, Adresse, E-Mail, Telefon, Kirchgemeinde und Funktion, EZ oder DZ gewünscht

Anmeldeschluss: 17. Februar 2020

So 8. – Mo 9. März 2020
Tecum, Kartause Ittingen
Kartäuserweg xy
8532 Warth
Arbeitsstelle Gemeindeentwicklung und Mitarbeiterförderung,
Arbeitsstelle Weltweite Kirche,
tecum
Netzwerk Aufbruch Ost
Mo 17. Feb

Zurück