Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Lichter mit Abstand

Die «Nacht der Lichter» ist für viele der traditionelle Adventsauftakt – auch in diesem Jahr. Und so trafen sich am Samstagabend rund 1000 Jugendliche und junge Erwachsene zum gemeinsamen Gebet. Allerdings mit Abstand.

Statt wie sonst im St.Galler Dom und in der Stadtkirche St.Laurenzen fand die «Nacht der Lichter» gleichzeitig an 23 Orten statt: mit maximal 50 Teilnehmenden, Kerzenlicht, Stille, Gebet und Musik. Aus dem Dom gab es einen Livestream und im Stadion Espenmoos Kerzenlicht und Stille unter freiem Himmel. In zahlreichen Kirchen der Ostschweiz wurden Kerzen entzündet. In Degersheim ging es in den Wald und in Appenzell fand ein Fackelmarsch statt. «Wir freuen uns, dass sich so viele von der Idee dieser anderen Form der Nacht der Lichter anstecken liessen“, sagt Linus Brändle, OK-Chef und Leiter der Fachstelle kirchliche Jugendarbeit des Bistums. „Wir feierten zwar mit Abstand, doch spürten wir die Verbundenheit im Gebet“. Einziger Wehmutstropfen: Man durfte nicht singen. Und so hofft Brändle, dass möglichst bald wieder alle gemeinsam anstimmen dürfen.                         kid/Ack

Nacht der Lichter im Föhrenwäldli

Zurück