Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Hilfe für Flutopfer in Bangladesch

Weite Teile von Bangladesch stehen unter Wasser. Diese Flut wurde international wenig beachtet. Die Betroffenen haben aber unsere Hilfe nötig. Der Kirchenrat der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St. Gallen gewährt 10 000 Franken für die Soforthilfe von HEKS.

Für vorerst 250 000 Fr. verteilt das HEKS Hygiene-Pakete an tausend besonders schwer betroffene Familien und Bargeld von je umgerechnet 50 Franken an 3700 Haushalte. Der Bekämpfung von Cholera wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

Von der Weltöffentlichkeit weitgehend unbeachtet sind in Bangladesh nach wochenlangen, sintflutartigen Monsun-Regenfällen rund 8 Millionen Menschen in ihren Lebensgrundlagen bedroht. Weite Teile des bitterarmen Landes stehen unter Wasser. Viele Häuser sind zerstört oder schwer beschädigt, die Ernten auf den Feldern wurden vernichtet und öffentliche Infrastrukturen wie Verkehrswege schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Regierung hat deshalb den nationalen Notstand erklärt.

HEKS unterstützt bereits seit vielen Jahren mit verschiedenen Projekten der Entwicklungszusammenarbeit Minderheiten in Bangladesch und verfügt vor Ort über ein eigenes Koordinationsbüro. Kurz nachdem das gesamte Ausmass der Katastrophe sichtbar geworden war, konnte HEKS in Zusammenarbeit mit seinen lokalen Partnern so bereits erste Soforthilfe-Massnahmen in die Wege leiten. In einer weiteren Phase erhalten 3700 Haushalte je 50 Franken als einmaligen Unterstützungsbeitrag, um sich auf den lokalen Märkten mit lebensnotwendigen Gütern des täglichen Bedarfs versorgen zu können. Insgesamt kann HEKS mit dieser einmaligen Auszahlung die akute Not von über 16 000 Menschen lindern.

Kollektenansage: » Link
PC 80-1115-1
IBAN: CH37 0900 0000 8000 1115 1
Vermerk «Nothilfe Bangladesch»

Zurück