Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Digital Detox – offline bis Ostern

40 Tage ohne digitale Medien, Kaffee, Zuspätkommen oder Süsses? Geht das? Das geht. Viele junge Erwachsene aus dem Kanton St. Gallen verzichten während der Fastenzeit auf ein Konsumgut oder auf eine Verhaltensweise.

«Ich hatte mich ertappt, wie oft ich automatisch zum Handy griff», sagt eine Teilnehmerin, die letztes Jahr für sieben Wochen ihr Facebook-Profil deaktiviert hatte. «Mit der Zeit wurde mir bewusst, dass ich viel mehr Zeit für mich und persönliche Gespräche mit Freundinnen hatte». Ziel erreicht. Denn die Aktion "40 Tage ohne" der reformierten und katholischen Kirche möchte dass die Teilnehmenden durch den Verzicht neue Erfahrungen machen.

«Früchte halfen mir beim Verzicht auf Süsses», so die Strategie eines weiteren Teilnehmers.  «Es ist eine gute Erfahrung zu merken, was ich habe und dass ich einige Dinge nicht brauche», sagt Fabienne Baumgartner. Einigen werde ihr Konsumverhalten bewusster, andere blieben gar dauerhaft beim Verzicht.Die Studentin hat schon mehrmals mitgemacht und ist inzwischen im Vorbereitungsteam von «40 Tage ohne» dabei.

Die Aktion ist ein ökumenisches Projekt des Netzwerks Junge Erwachsene der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen und der Fachstelle kirchliche Jugendarbeit des Bistums St.Gallen. 18- bis 35-Jährige werden ermutigt, selbst herauszufinden, worauf sie von Aschermittwoch bis Ostern, also während der Fastenzeit, verzichten wollen.

Videoclips von Studierenden der Schule werben für das Verzichtsprojekt. Dies Clips bringen in zehn Sekunden die Botschaft von «40 Tage ohne» auf den Punkt. Der nun von einer Jury ausgewählte Clip wirbt nun in Bussen im ganzen Kanton für die Aktion.

Die Aktion läuft bereits zum dreizehnten Mal. Seit 2008 haben über tausend junge Erwachsene teilgenommen. Ob Cervelat, Misstrauen, Eile oder Make-Up, ob langes Duschen, Gruselromane, Selbstvorwürfe oder Lesen beim Essen – verzichtet wurde auf fast alles.

Infos und Anmeldung zur Aktion unter: 40-tage-ohne.ch

Zurück