Evangelisch-reformierte Kirche des Kantons St.Gallen

«Willkommen, unsere Türen sind offen». Dies gilt für fast alle reformierten Kirchen im Kanton St.Gallen. Gleiches gilt auch, wenn Sie ein Anliegen an uns haben. Wenden Sie sich an Ihre Kirchgemeinde.

Oder Sie setzen sich direkt mit der Kantonalkirche, also der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, in Verbindung. Sie finden uns am Oberen Graben 31 in 9000 St.Gallen. Erreichbar sind wir in der Regel werktags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr unter 071 227 05 00 oder per Mail unter info@ref-sg.ch.

Schliessen

Alles aus einem Haus

Die Kommunikation bündeln und stärken. Dies ist das Ziel einer Vorlage, über die am kommenden Montag die Synode, das Kirchenparlament der Evangelisch-reformierten Kirche des Kantons St.Gallen, berät.

Die Synode, das Parlament der Evangelisch-reformierten Kantonalkirche, ist Herausgeberin des «Kirchenboten». Dass ein Parlament eine Zeitschrift produziert, ist zwar ungewöhnlich, hat aber einen Grund: Die Mitgliederzeitschrift der Evangelisch-reformierten Kirche soll nicht lediglich das Sprachrohr des Kirchenrates sein. Sein Sprachrohr ist die kantonalkirchliche Kommunikationsstelle.

Allerdings birgt dieses Nebeneinander die Gefahr von Doppelspurigkeit und Reibungsverlust. Darum schlägt der Kirchenrat der Synode vor, die gesamte Kommunikation der Kantonalkirche unter einem Dach zu bündeln – im wahrsten Sinne des Wortes. Die Redaktion des Kirchenboten und Kommunikationsstelle arbeiten zukünftig gleichenorts und eine kantonalkirchliche Kommission wacht über die gesamtkirchliche Strategie. Die Kommunikationsstelle soll zudem personell von 60 auf 130 Stellenprozente gestärkt werden. Wie bis anhin begleitet eine Kommission der Synode den Kirchenboten redaktionell.

Neben der Kommunikation befindet das Kirchenparlament an seiner ordentlichen Sitzung vom kommenden Montag über das Budget 2019 sowie über Anpassungen der Pensionskasse. Ersteres sieht bei einem Aufwand von rund 22,4 Millionen Franken ein praktisch ausgeglichenes Resultat vor. Bei zweiterem geht darum, die Reglemente so anzupassen, dass Mitarbeitende den Übergang in die Pension flexibler gestalten können.            kid/Ack

Die Synode ist öffentlich. Sie findet am kommenden Montag, 3. Dezember, 8.45 Uhr im Saal des Kantonsrates in St.Gallen statt.

 

Zurück